Transparenz- und Informationspflichten

für Kunden, Lieferanten, Vertragspartner, Interessenten 

 

NICO-Kunststoffe GmbH      

nach der EU Datenschutz-Grundverordnung (EU-DS-GVO)

Mit diesem Dokument informieren wir Sie über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch die NICO-Kunststoffe GmbH und die Ihnen nach dem Datenschutzrecht zustehenden Rechte.

 

Verantwortliche Stelle / Datenschutz

Adresse : Gewerbegebiet Süd 17, D-90587 Obermichelbach )
Kontaktinformation: www.nico-kunststoffe.de, kontakt@remove-this.nico-kunststoffe.de,
Telefonnummer        0911-76 77 78,
Fax:     0911-76 51 79
datenschutz@remove-this.nico-kunststoffe.de

 

Kategorien / Herkunft der Daten

Im Rahmen des Vertragsverhältnisses und für die Vertragsanbahnung verarbeiten wir folgende personenbezogene Daten:

Bei Geschäftskunden:

  • Kontaktdaten (z.B. Vor-/Nachnamen der aktuellen und ggf. bisherigen Ansprechpartner sowie Namenszusätze, Firmenname und Anschrift des Kunden (Arbeitgebers), Telefonnummer mit Durchwahl, geschäftliche E-Mail-Adresse)
  • Berufsbezogene Daten (z.B. Funktion im Unternehmen, Abteilung)

Ihre personenbezogenen Daten erhalten wir grundsätzlich von Ihnen im Rahmen der Vertragsanbahnung oder während des laufenden Vertragsverhältnisses. Ausnahmsweise werden in bestimmten Konstellationen Ihre personenbezogenen Daten auch bei anderen Stellen erhoben. Dazu gehören anlassbezogene Abfragen zu relevanten Informationen bei Auskunfteien, insbesondere zu Bonität und Kreditverhalten.

 

Zwecke und Rechtsgrundlagen der Datenverarbeitung

Bei der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten werden die Bestimmungen der EU‑DS-GVO, des BDSG (neu) und sonstiger einschlägiger rechtlicher Bestimmungen stets eingehalten.

Wir verwenden Ihre Daten zur Geschäftsanbahnung, zur Erfüllung vertraglicher und gesetzlicher Pflichten, zur Durchführung des Vertragsverhältnisses (Art.6 Abs.1 lit.b EU-DS-GVO), zur Beantwortung Ihrer Kundenanfragen, zum Anbieten von Produkten und Dienstleistungen sowie zur Stärkung der Kundenbeziehung, was auch Analysen zu Marketingzwecken und Direktwerbung beinhalten kann (Art.6 Abs.1 lit.a und lit.f EU-DS-GVO). bzw. wenn eine rechtliche Verpflichtung zur Verarbeitung (z.B. aufgrund steuerrechtlicher Vorgaben) besteht (Art. 6 Abs. 1 lit. c EU-DS-GVO). Zu diesen Zwecken wurden die personenbezogenen Daten ursprünglich erhoben.

Eine datenschutzrechtliche Erlaubnisvorschrift kann selbstverständlich auch Ihre Einwilligung in die Datenverarbeitung darstellen (Art. 6 Abs. 1 lit. a EU-DS-GVO). Vor Erteilung klären wir Sie über den Zweck der Datenverarbeitung und über Ihr Widerrufsrecht nach Art. 7 Absatz 3 EU-DS-GVO auf.

Zur Aufdeckung von Straftaten werden Ihre personenbezogenen Daten nur unter den Voraussetzungen des Art. 10 EU-DS-GVO verarbeitet.

 

Speicherdauer der Daten

Sobald Ihre Daten für die obengenannten Zwecke nicht mehr erforderlich sind bzw. Sie Ihre Einwilligung widerrufen haben, werden sie durch uns gelöscht. Eine Aufbewahrung der Daten über das Bestehen des Vertragsverhältnisses hinaus erfolgt nur in den Fällen, in denen wir hierzu verpflichtet oder berechtigt sind. Vorschriften, die uns zur Aufbewahrung verpflichten, finden sich beispielsweise im Handelsgesetzbuch oder in der Abgabenordnung. Eine Aufbewahrungsfrist von bis zu zehn Jahren kann sich daraus ergeben. Zudem sind gesetzliche Verjährungsfristen zu beachten.

 

Empfänger der Daten / Kategorien von Empfängern

In unserem Unternehmen sorgen wir dafür, dass nur die Abteilungen und Personen Ihre Daten erhalten, die diese zur Erfüllung unserer vertraglichen und gesetzlichen Pflichten benötigen.

In bestimmten Fällen unterstützen Dienstleister unsere Fachabteilungen bei der Erfüllung ihrer Aufgaben. Mit allen Dienstleistern wurde das notwendige datenschutzrechtliche Vertragswerk abgeschlossen. (z.B. Speditionen, WKV, Auskunfteien, IT Hard- und Software, Provider)

Zudem sind wir in gesetzlich vorgeschriebenen Fällen verpflichtet, bestimmte Informationen an öffentliche Stellen zu übermitteln wie z. B: Finanzbehörden, Strafverfolgungsbehörden und Zollbehörden.

 

Drittlandübermittlung/Drittlandübermittlungsabsicht

Eine Datenübermittlung in Drittstaaten (außerhalb der Europäischen Union bzw. des Europäischen Wirtschaftsraums) findet nur statt, soweit dies zur Durchführung des Vertrags- bzw. Lieferantenverhältnisses erforderlich bzw. gesetzlich vorgeschrieben ist oder wenn Sie uns dazu Ihre Einwilligung erteilt haben.

Wir übermitteln Ihre personenbezogenen Daten an Dienstleister außerhalb des Europäischen Wirtschaftsraums, nämlich in z.B. Schweiz, Bosnien-Herzegowina, Kosovo

Die Einhaltung des Datenschutzniveaus wird dabei gewährleistet durch: z.B. Angemessenheitsbeschluss der Kommission, EU-Standardvertragsklauseln etc.

 

Rechte der betroffenen Personen 

Ihre Rechte als betroffene Person sind in den Art. 15 - 22 EU-DS-GVO normiert.

Dies umfasst: 

  •     Das Recht auf Auskunft (Art. 15 EU-DS-GVO)
  •     Das Recht auf Berichtigung (Art. 16 EU-DS-GVO)
  •     Das Recht auf Löschung (Art. 17 EU-DS-GVO)
  •     Das Recht auf Einschränkung der Verarbeitung (Art. 18 EU-DS-GVO)
  •     Das Widerspruchsrecht gegen die Verarbeitung (Art. 21 EU-DS-GVO)
  •     Das Recht auf Datenübertragbarkeit (Art. 20 EU-DSGVO)

Um diese Rechte geltend zu machen, wenden Sie sich bitte an: datenschutz@remove-this.nico-kunststoffe.de.

Gleiches gilt, wenn Sie Fragen zur Datenverarbeitung in unserem Unternehmen haben oder eine erteilte Einwilligung widerrufen möchten. Zudem können Sie Beschwerde gegen die Datenverarbeitung bei einer Datenschutzaufsichtsbehörde einlegen.

 

Verpflichtung zur Bereitstellung der Daten

Für die Aufnahme bzw. Abwicklung eines Vertragsverhältnisses sind Sie verpflichtet, bestimmte personenbezogene Daten bereitzustellen. Dies ist erforderlich für die Begründung, Durchführung und Beendigung des Vertragsverhältnisses und der Erfüllung der damit verbundenen vertraglichen und gesetzlichen Pflichten. Eine Durchführung des Vertrages ist ohne Bereitstellung dieser Daten nicht möglich.

 

Automatisierte Einzelfallentscheidungen

Wir nutzen keine rein automatisierten Verarbeitungsprozesse zur Herbeiführung einer Entscheidung.


Transparency and information obligations

for customers, clients, contractual partners and interested parties of

 

NICO-Kunststoffe GmbH      

according to the EU General Data Protection Regulation (GDPR)

With this document, we would like to inform you about the processing of your personal data by NICO-Kunststoffe GmbH and the rights to which you are entitled under data protection law.

 

Responsible body (controller) and data protection officer

Company address Gewerbegebiet Süd 17, D-90587 Obermichelbach )
Company’s contact information www.nico-kunststoffe.dekontakt@remove-this.nico-kunststoffe.de
Telephone 0911-76 77 78
Fax 0911-76 51 79
Contact Data protection datenschutz@remove-this.nico-kunststoffe.de 

 

Categories of data / data sources

We process the following personal data within the framework of the contractual relationship and for the initiation of a business relationship:

For business customers:

 

  • Contact data (e.g. first/surname of current and previous contact persons, if applicable, name affixes, company name and address (employer), telephone number including extensions, business e-mail address)
  • Occupational data (e.g. department including position)

 

As a matter of principle, we collect your personal data directly from you within the framework of cuurrent contractual transactions and the underlying relationship or in the framework of the initiation of a business relationship

In certain constellations, your personal data may exceptionally also be collected from other sources. This includes event-related queries on relevant information from credit agencies, in particular with regard to credit risk assessments and former credit behaviour.

 

Purposes and lawfulness of data processing

When processing your personal data, the provisions of the GDPR, local data protection laws and other relevant legal provisions are always observed.

Your personal data is exclusively processed for the execution of pre-contractual measures (e.g. for the preparation of offers for products or services) and/or for the fulfilment of contractual obligations (e.g. for the execution of our services or for sales/order/payment processing), (Art. 6 para. 1 lit. b GDPR) to answer your customer inquiry, to present offerings and services to strengthen the customerrelationship, which also includes analysis for marketing purposes and direct advertisement (Art.6 para.1 lit.a und lit.f GDPR). or if there is a legal obligation for processing (e.g. due to tax regulations) (Art. 6 para. 1 lit. c GDPR). Personal data was originally collected for these purposes. 

Of course, your consent may also constitute a legal basis for the processing of your personal data (Art. 6 para. 1 lit. a GDPR). Before you grant such consent, we will inform you about the purpose of the data processing and about your right of revocation according to Art. 7 para. 3 GDPR. Should the consent also refer to the processing of special categories of personal data in accordance with Art. 9 GDPR, we will explicitly point this out to you in advance.

Your personal data will only be processed for the detection of criminal offences if the requirements of Art. 10 GDPR are met.

 

Duration of data storage

We will delete data as soon as your data is no longer needed for the above-mentioned purposes or in the event that you revoked your consent. Data will only be stored beyond the existence of the contractual relationship only in cases in which we are either obliged or entitled to do so. 

Regulations which oblige us to keep data can for example be found in commercial or tax laws. This may result in a storage period of up to ten years. For example, we may be entitled to keep data in accordance with our contractual agreement or under Article 18 of the GDPR. In addition, statutory limitation periods must be observed.

 

Data recipients / categories of recipients

In our company, we make sure that only those departments and individuals receive your data that need them to fulfil contractual and legal obligations. 

In many cases, service providers support our specialist departments in fulfilling their tasks. In this case, the necessary data protection agreements have been concluded with all service providers. Briefly describe procedures with service providers (e.g. shipping, suppliers, payment services, credit checks, trade credit insurance etc.)

In addition we are obliged to transmit certain information to public authorities, e.g. tax authorities, possibly also law enforcement or customs authorities, etc. in cases provided by law.

 

Rights of data subjects

Your rights as a data subject are set out in Articles 15 - 22 GDPR, and include:

 

  • The right to access (Art. 15 GDPR)
  • The right to erasure (Art. 17 GDPR)
  • The right to eectification (Art. 16 GDPR)
  • The right to data portability (Art. 20 GDPR)
  • The right to object to processing (Art. 21 GDPR)
  • The right to restriction of processing (Art. 18 GDPR)

 

To exercise these rights, please contact: datenschutz@remove-this.nico-kunststoffe.de

In the event that we process your data to protect legitimate interests, you may object to such processing at any time for reasons that arise from your specific situation; this also applies to profiling based on these provisions.

We will then cease to process your personal information unless we can demonstrate compelling legitimate grounds for processing such information that outweigh your interests, rights and freedoms, or the processing is intended to assert, exercise or defend legal claims.

If we process your personal data for the purpose of direct marketing, you have the right to object to this data processing at any time without providing the reasons for such objection. This also applies to profiling insofar as it is associated with direct marketing. If you object to the processing for direct marketing, we will no longer process your personal data for such purposes. 

 

Right to lodge a complaint

You have the right to lodge a complaint with a supervisory authority.

 

Intention to transfer data to a third country

A transfer of data to third countries (outside the European Union or the European Economic Area) only takes place if this is necessary for the execution of the underlying relationship or required by law or if you have given us your consent. 

We transfer your personal data to (a) service provider(s) or to group companies outside the European Economic Area, namely: Schwitzerland, Bosnia, Herzegovina, Kosovo.

Compliance with the data protection level is ensured by: e.g. EU standard contractual clauses, GDPRs adequacy decision

 

Obligation to provide data

Certain personal data needs to be provided in the framework of our contractual/business relationship as such data are necessary for the establishment, execution and termination of the contractual relationship and the fulfilment of the associated contractual and legal obligations. Without the provision of such data, an execution of the above tasks and duties is not possible.

 

Automated individual decision-making

We do not use any automated decision-making.